BZFOS mit Bloody Unholy Christmas in Weihnachtsstimmung

Bloodsucking Zombies from outer Space
Bloody Unholy Christmas
Schlitzer Pepi/Rough Trade

Bloodsucking Zombies From Outer Space - Bloody Unholy Christmas

Bloodsucking Zombies From Outer Space – Bloody Unholy Christmas | Rockabilly Rendezvous Kulturmagazin


Ho Ho Ho, da lacht das weihnachtliche Herz. Denn pünktlich zu Glühwein und Keksen sind die Wiener Bloodsucking Zombies From Outer Space schon in Weihnachtsstimmung und brachten am 25.11.2016 ihr neues Album Bloody Unholy Christmas heraus. Auf diesem haben BZFOS 12 Covertracks verewigt. Im schnellen Psychotempo gespielt hören sich Let Me Entertain You von Robbie Williams oder Thriller von Michael Jackson ( mit Worten von Bela B.) gleich viel gefälliger an. Material Girl von Madonna oder Bloody Unholy Christmas selbst haben den nötigen Drive, um jede Weihnachtsfeier aufzumischen. Der Kommisar von Falco hat auch gleich den Wiener Schmäh in der Stimme, wie seinerzeit der Künstler selbst.

An manchen Stellen herrscht der Rock auf der Scheibe vor und es wird genauso gesungen. Durch die harten Metalgitarrenklänge bleibt der Horrorbilly/Psychobilly auf der Strecke. Doch die Band ist bekannt für ihren ziemlich breit gefächerten Musikstil. Die Tracks God Of Thunder von Kiss, Welcome To The Jungle von Guns N‘ Roses oder Queens Don’t Stop Me Now sind für mich zu nah am Original, sodass mir eine richtige Psychobillyversion lieber gewesen wäre.

Von ABBAs Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight), dem legendären Science Fiction / Double Feature aus The Rocky Horror Picture Show und nicht zuletzt meinem Favoriten, dem Beatles-Cover Help, bei dem der Bass endlich slappt wie er soll, hat man eine schöne Trackauswahl gefunden. Die CD hat bis auf zwei Tracks zwar wenig mit Weihnachten oder gar mit dem benannten Musikgenre der Jungs zu tun. Doch die Idee ist schön und die Songs kennt sowieso jeder. Entstanden ist die Idee des Albums aufgrund der circa zehnjährigen Unholy Chrismas Veranstaltung der Zombies, bei der sie ihren Helden KISS Tribut zollen und anderen Untoten neues Leben einhauchen. Das abschließende Slade-Cover Merry Xmas Everybody stimmt am Ende des Albums dann doch richtig auf das bevorstehende Fest ein. Mit diesem Album und den vertrauten Songs kann Weihnachten kommen.

 

i.s.o.